Kinderwecker

Sie sind auf der Suche nach einem Wecker für Kinder? In unserem großen Kinderwecker Test und Vergleich finden Sie das richtige Produkt. Unabhängig davon, ob Sie einen Wecker für Jungen, Mädchen oder ein neutrales Modell suchen – hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Aktuelles: Kinderwecker zum Schulanfang – lesen Sie in unserem Ratgeber, warum es sich um das ideale Geschenk zur Einschulung handelt.

 

Kinderwecker Test

Foto: Amazon (Spiegelburg)


Kinderwecker und Lernwecker: Ab welchem Alter ist ein Kauf sinnvoll?

Für Kleinkinder ist die Zeit noch sehr abstrakt. Sie haben noch kein Gefühl dafür, welche Dimension ein Tag, eine Stunde, eine Minute oder eine Sekunde hat. Im Alter von 3 bis 4 Jahren beginnen die meisten Kinder damit, sich mit Zahlen auseinanderzusetzen. Dies ist natürlich die Grundvoraussetzung, um eine Uhr überhaupt lesen zu können. Wenn Sie Ihr Kind mit Fragen wie „Wie lange dauert es noch, bis … ?“ oder „Um wie viel Uhr gehen wir … ?“ konfrontiert, ist das ein Anzeichen dafür, dass es beginnt, sich für Zeit zu interessieren. Ab welchem Alter ist es aber nun sinnvoll, eine Uhr, einen Lernwecker / Kinderwecker zu kaufen? Als grober Richtwert kann hier das Vorschulalter genannt werden (Alter ca. 5 Jahre). Spätestens nach der Einschulung sollten Kinder ein Gefühl für die Zeit entwickeln, denn der Schulalltag ist genau durchgetaktet. Die Abc-Schützen sollten lernen, wann sie aufstehen müssen, wann die Schule beginnt und wann sie wieder endet. Wie das Lernen der Uhrzeit funktioniert, lesen Sie in unserer Rubrik Uhrzeit lernen.

Für Eltern mit kleinen Frühaufstehern kann der Kauf eines Kinderweckers bereits im Kindergartenalter einen Mehrwert bringen. Mithilfe des Weckers können Sie ihrem Kind vermitteln, dass es zu einer bestimmten Uhrzeit (z. B. 6 Uhr) noch zu früh zum Aufstehen ist oder Mama und Papa am Wochenende gerne etwas länger schlafen würden. Tatsächlich halten sich einige Kinder an die Regel, seine Eltern erst dann zu wecken, wenn der kleine Zeiger (beispielsweise) auf 7 Uhr steht. Vorher beschäftigen sie sich selbst oder ziehen sich schon mal an.

Tipp: Spezielle Schlaftrainer können bereits bei Kindern ab 2 Jahren wahre Wunder bewirken.

Zusammengefasst:

  • Lernwecker sind in der Regel ab dem Vorschulalter sinnvoll
  • Kinderwecker sind ein optimales Geschenk zur Einschulung
  • Wecker für Jungen und Mädchen helfen dabei, früh ein gutes Zeitgefühl zu entwickeln
  • Wecker für Kinder unterstützen das Selbstständigwerden
  • Kindgerechte Wecker sind hilfreich beim Lernen der Uhr

 

Lernwecker

Foto: Amazon (Atlanta)


Worauf sollten Sie beim Kauf von Kinderweckern achten?

Wecker für Kinder sollten als Lernhilfe für die Uhr ausgelegt sein. Hierfür müssen sie einige Eigenschaften erfüllen. Wichtig ist daher zunächst eine gute Lesbarkeit des Ziffernblatts. Klare und ausreichend große Zahlen sind ein Muss. Eine farbliche Einteilung kann die Lesbarkeit zusätzlich verbessern. Sind diese Eigenschaften gegeben, darf sich ein Kinderwecker auch Lernwecker nennen.

Natürlich sollte das Design des Weckers ihrem Kind gefallen. „Langweilige“ Wecker stehen schnell ungenutzt in der Ecke. Es gibt eine Fülle unterschiedlichster Farben, Formen und Themen. Aber Achtung: Zuviel „Schnick-Schnack“ kann von dem eigentlichen Sinn, dem Lernen der Uhr, ablenken. Unsere Erfahrung zeigt zudem: Die hübschsten, coolsten Kinderwecker haben häufig eine geringe Qualität. Sehen Sie daher genau hin. Die Optik ist nicht das einzige Kaufkriterium.

In unserem großen Kinderwecker Test beurteilen wir nicht nur das Design und den Preis, sondern weitere wichtige Eigenschaften:

  • Uhrwerk: Am besten ist ein Kinderwecker ohne Tickgeräusch oder mit kaum hörbarem Ticken.
  • Bedienbarkeit: Kinder sollten den Wecker selbst ein- und ausschalten können.
  • Robustheit: Ein guter Kinderwecker sollte nicht bereits nach dem ersten Herunterfallen defekt sein.
  • Weckton: Die Lautstärke sollte angemessen sein. Tiefschläfer benötigen ein lautes Klingeln, empfindliche Kinder hingegen einen eher sanften Weckton.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Kinderwecker bzw. Lernwecker hätten wir somit bereits geklärt. Obendrein sind bei einigen Modellen noch hilfreiche Zusatzeigenschaften integriert, die aus unserer Sicht jedoch eine untergeordnete Rolle spielen. Zu nennen wären hier:

  • Beleuchtetes Ziffernblatt
  • Fluoreszierende Zeiger
  • Ausgefallener Weckton
  • Schlummerfunktion

In unserem Kinderwecker Test vergleichen wir all diese Eigenschaften und sorgen damit für einen optimalen Überblick. Auch unsere Produktbeschreibungen enthalten sämtliche wichtige Kaufkriterien.

 

Kinderwecker: digital oder anlagog?

Sie werden in unserem Kinderwecker Test keine digitalen Kinderwecker finden. Warum? Aus unserer Sicht ist das Lernen der Uhr nur mit einem klassischen, analogen Ziffernblatt möglich. Nur auf diese Weise können kleinere Kinder ein Gefühl für die Zeit entwickeln. Sie sehen und erleben, wie lange eine Sekunde, eine Minute oder eine Stunde tatsächlich dauert. Wenn Sie Wecker für größere Kinder suchen, bietet Amazon hier eine gute Auswahl an digitalen Kinderweckern.

 

Wie sollten Sie bei der Suche nach Kinderweckern bzw. Lernweckern vorgehen?

Schritt 1: Informieren
Informieren Sie sich bei uns, worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Kinderwecker kaufen.

Schritt 2: Wecker auswählen
Klicken Sie auf Kinderwecker suchen und wählen Sie die gewünschte Kategorie aus (Mädchen, Jungen, neutral)

Schritt 3: Details ansehen
Wählen Sie einen Wecker aus und sehen Sie sich die Details an. Zu jedem Produkt finden Sie hier die unabhängige Bewertung aus unserem großen Kinderwecker Test und alle wichtigen Funktionen auf einen Blick.

Schritt 4: Kinderwecker auf Amazon ansehen
Haben Sie den passenden Kinderwecker bzw. Lernwecker gefunden, können Sie sich diesen direkt beim besten Anbieter (Amazon) ansehen.

 

Alternative Suchmöglichkeit: Der große Kinderwecker Test 2016

Sie möchten die besten Kinderwecker im übersichtlichen Vergleich anzeigen lassen? Dann gehen Sie direkt zu unserem Kinderwecker Test 2016. Hier werden die Eigenschaften der besten Wecker für Kinder direkt verglichen. Außerdem erfahren Sie, welches Modell der Kinderwecker Testsieger 2016 ist. Aus dem Vergleichstest gelangen Sie auf Wunsch direkt in die Artikeldetails und haben die Möglichkeit, sich einen bestimmten Wecker auf Amazon anzusehen.

 

Tipps zum Schluss

Es gibt verschiedene Designs. Viele sind geschlechterspezifisch (Wecker Jungen / Wecker Mädchen). Wenn Sie einen neutralen Kinderwecker kaufen, lässt sich dieser leichter weiterverschenken, wenn er keine Verwendung mehr findet.

Für das Lernen der Uhr gibt es verschiedene, sinnvolle Hilfsmittel. In unserem Ratgeber Uhrzeit lernen haben wir die besten Lernuhren, Spiele und Bücher für Sie zusammengefasst. Bestellen Sie diese gleich mit, dann entfallen aufgrund des höheren Bestellwerts häufig die Versandkosten bei Amazon.

Suchen Sie nach einem neuen Wecker für Erwachsene? Dann könnten Lichtwecker interessant für Sie sein. Diese Sonnenaufgangs-Simulatoren sind eine wunderbare Alternative zu Standardweckern und ermöglichen ein sanftes, entspanntes Aufwachen. Bei Interesse besuchen Sie unseren Partner Lichtwecker Ratgeber (www.lichtwecker-info.de).

Allgemeine Webseiten Tipps / Hitliste Suchmaschinen Optimierung SEOHitliste

Zusammenfassung
Beginn
Getesteter Artikel
Kinderwecker
Bewertung
5
Teilen